Cuckold Zuschauen

Cuckold Sklaven werden gedemÞtigt

Alle Artikel, die mit "Zephy Divine" markiert sind

Sehr sadistisch kann die Goddess bei deinem Cuckold Training sein. Lecken darfst du nur die Füße und den After der Goddess, während sie sich von ihrem Alphasklaven ficken lässt. Du bist nur eine Fickmatte und du darfst zuschauen, wie ein richtiger Fick mit einem riesigen Schwanz geht. Dein mickriger Pimmel ist dazu nicht fähig. Am Ende darfst du den Cream Pie haben, damit du was Leckeres zu schmecken hast. Die Goddess Zephy Divine ist sehr sadistisch und du bist ihre Cucky Bitch.


Bevor die Herrin ausgeht, bringt sie sich in Stimmung mit ihrem Betasklaven. Die schwarzen Nylonstrümpfe und ihr kurzer Lackminirock machen den Sklaven gefügig. Er ist sehr scharf auf seine Herrin, doch er weiß auch, dass er als mickriger Loser nur ihre Füße lecken und unter ihrem Rock schnüffeln darf. Zuletzt zieht die Herrin ihre High Heels an und diese muss der Loser natürlich sauber lecken. Die High Heels sind noch schmutzig vom letzten Tanzabend. Es ist einfach herrlich, Sklaven kriechen zu lassen.


Der Cuckyloser muss die Füße der Lady lecken, während er vor ihr kniet. Da die Lady gerade Sex mit ihrem Alphasklaven hatte, muss er die Pussy und die Arschritze ebenfalls sauber lecken. So fungiert der Cuckyloser gleichzeitig als Mülleimer, der die Spermareste schlucken muss. Lady Zephy Divine wird auch sein Gesicht reiten und ihren Orgasmus genießt er natürlich sehr gerne. Als Cucky bleiben ihm nur die Fickreste, doch er nimmt sie gerne an, denn er betet seine Herrin Zephy an.


Die Lady hat Lust, ihren kleinen Cucky leiden zu lassen, sie lässt ihn an ihrem stinkenden Turnschuh schnüffeln, reitet ihn nur ein bisschen und lässt ihn im Glauben, dass er sie ficken darf, doch er darf nicht abspritzen. Zusätzlich tritt die Lady dem Loser ins Gesicht mit ihren High Heels. Diese Fußdomination ist grausam, doch der Lady fällt noch mehr ein, wie sie den Cucky dominieren und als Fickspielzeug benutzten kann. Man darf gespannt sein, was die Fickmatte alles durchmachen muss.


Der Arschanbeter bekommt heute wieder viel zu tun, denn Lady Zephy Divine lässt ihn zuerst an ihrem Arsch schnüffeln, dann darf er ihn sauber lecken und zuletzt setzt sie sich auf sein Gesicht, um seinen Atem zu kontrollieren. Außerdem darf er sich auch als Fußanbeter die stinkenden Füße der Lady vornehmen, sie Knabbern und lecken. Nachdem die Lady Sex mit ihrem Alpha hatte, muss er die Ritze der Lady ebenfalls sauber lecken. Die Fickreste gehören dem Loser ganz allein.


Herrin Zephy Divine hat einen neuen Sklaven und dieser darf anfangen, die Füße der Herrin anzubeten und zu lecken. Er leckt die Fußsohlen mit viel Hingabe, küsst die Füße und Zehen. Der Fußanbeter macht das so gut, da darf er auch als Arschanbeter den Arsch der Herrin lecken und schnüffeln. Das macht den Loser so scharf, doch das lässt die Herrin ihm nicht durchgehen. Dafür wird er sich einem Sklaventraining unterziehen müssen. Dazu gehören Demütigung sowie Erniedrigung durch bespucken.


Ein devoter Sklave muss herhalten, wenn sich die Herrin auf ihren Alpha vorbereiten will. So benutzt auch Zephy Divine ihren Betasklaven für ein ausgiebiges Facesitting und Facefucking. Aber es geht noch demütigender, denn der Loser muss auch die Füße der Herrin lecken sowie den geilen Arsch und die Arschritze muss er ebenfalls gründlich lecken, damit alles für den Alphasklaven vorbereitet ist. Als Belohnung wird er ein bisschen geritten, aber abspritzen darf er natürlich nicht. Dann gibt es Spucke ins Gesicht.


Heute hat Lady Zephy Divine wieder Lust, ihren persönlichen Sklaven zu quälen. Zuerst darf er ihre menschliche Toilette sein, dann darf er ihre Pussy und ihren After sauber lecken. Die Lady fickt sein Gesicht, so steigert man das Facesitting. Der persönliche Sklave der Lady betet den Arsch und die Füße an und genießt es, dass sie ihn wie eine Toilette benutzt, näher wird der Loser seiner Göttin nie kommen. Er ist nur der Betasklave und kann niemals ein Alpha werden.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive